Stromvermarktung an Mieter als zusätzliche Erlösquelle

  • Geringere Energiekosten machen Ihre Gebäude attraktiver
  • Erhöhen Sie die Miete, aber nicht die Gesamtkosten Ihrer Mieter
  • Direkte Mehrerlöse aus Stromvermarktung

Kosten für Mieter senken

Strom- und Wärmekosten werden nicht umsonst als zweite Miete bezeichnet. Gleichzeitig sind die Mieten in Bestandsimmobilien unter Druck, da sie nicht mehr den aktuellen energetischen Standards entsprechen.

Oft ist eine vollständige energetische Sanierung wirtschaftlich nicht zu rechtfertigen und die optimierte Erzeugung ist effizienter als die Reduzierung des Verbrauchs.

Durch BHKW-Einsatz senken Sie Wärme- und Stromkosten für Ihre Mieter deutlich und das zu einem Bruchteil der Kosten einer Fassadendämmung. So können Sie die Kaltmiete erhöhen, ohne die Attraktivität Ihrer Gebäude zu gefährden.


Stromvermarktung als Schlüssel

Viele Gebäude sind für BHKW-Einsatz gut geeignet, aber die Stromvermarktung ist für viele Vermieter und Immobilienverwalter zu kompliziert und aufwendig. Hier übernimmt KELLERKRAFTWERK die gesamte Stromlieferung und Abrechnung und zahlt einen Strombonus an den Anlageneigentümer.

Damit fügt sich Ihr BHKW nahtlos in Ihre Nebenkostenabrechnung ein. Alle internen Abläufe bleiben unverändert: Keine Mietvertrags-änderungen, keine juristischen Risiken und keine zusätzlichen Formulare.

Diese Vorteile bieten wir Ihnen einfacher und günstiger als Sie es im Eigenbetrieb realisieren können.


 
background