Besondere Chancen für kleine und mittlere Unternehmen:

  • Lieber selbst erzeugen als immer teurer einkaufen
  • Drastische Einsparmöglichkeiten durch Eigenstromprivileg
  • Durch Pachtmodelle auch in gemieteten Objekten möglich

Besondere Herausforderungen

KMU können vielfach nicht von den diversen Entlastungstatbe-ständen bei EEG-Umlage und Netzentgelten profitieren, sodass sie gegenüber großen Industrieunternehmen erhebliche Wettbewerbsnachteile erleiden.

Die Stromkostensteigerungen durch EEG-Umlage etc. schlagen daher voll auf das Betriebsergebnis durch und schränken den Spielraum für Investitionen im Kerngeschäft ein.

Der Gesetzgeber hat verschiedene Fördermaßnahmen entwickelt, die insbesondere durch geförderte Beratung Energieeffizienz in KMU erhöhen sollen.
80% Zuschuss für eine zweitägige Initialberatung ermöglichen es, die größten Einsparpotenziale zu identifizieren. Mit der nachgelagerten Detailberatung, die zu 60% bezuschusst wird, erhalten Sie belastbare Planungs- und Entscheidungsgrundlagen.


Besondere Chancen

Typische Stromkosten für Gewerbebetriebe mit Mittelspannungs-anschluss liegen aktuell bei ca. 15 Ct/kWh.
Auf den reinen Stromarbeitspreis entfällt davon weniger als ein Drittel! Der Rest sind Netzentgelte und vor allem Steuern und Umlagen.

Bei entsprechenden Wärme- und/oder Kühlungsbedarf ist KWK eine extrem wirtschaftliche Option:

  • Allein die KWK-Zulage amortisiert die KWK-Investition vollständig

  • Auf selbst erzeugten und genutzten Strom werden KEINE STEUERN UND UMLAGEN erhoben

  • Folglich sind Amortisationszeiten unter 3 Jahren, bei einer Lebensdauer von 12 bis 15 Jahren möglich

 
background